Grußwort 2017 2017-01-29T14:27:48+00:00

Grußwort zum Ball des Sports 2017

Am heutigen Abend begrüße ich Sie alle sehr herzlich!

Der münsteraner Sport feiert den „Ball des Sports 2017“ wieder im aufwendigen Ambiente der Halle I des MCC Halle Münsterland. Damit möchten wir erreichen, dass sich unsere Gäste auch in diesem Jahr wieder wohl fühlen, denn der Ball des Sports hat einen Ruf als der große Festabend des Münsteraner Sports, mit abwechselungsreichem Programm, mit der Meisterehrung der Stadt Münster und reichlich Gelegenheit zum Tanzen.

Nach der großartigen Show des Sports 2016 des SSB, die der würdige Abschied vom Sportjahr 2016 war, lädt der Ball des Sports dazu ein, mit der großen Sportfamilie zu feiern und frohen Mutes das Sportjahr 2017 zu beginnen.

Bei allen unseren Vereinen bedanke ich mich für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit. Die Jubiläumsvereine des Jahres 2016 haben mit der Vereinsehrung der Stadt Münster am 11.November 2016 bereits durch Oberbürgermeister Lewe eine angemessene Würdigung ihrer Arbeit erfahren. Für diese Würdigung sportlichen Ehrenamts in einer besonderen Veranstaltung danken wir der Stadt Münster und unserem Oberbürgermeister Markus Lewe herzlich.

Sportvereine sind nach wie vor sehr attraktiv, insbesondere auch für Kinder und Jugendliche. Aber auch Ältere entdecken zunehmend die Sportvereine als Anbieter von Freizeit- und Gesundheitssport. Das hat allerdings auch zur Folge, dass die ehrenamtlichen Übungsleiter immer mehr Sportinteressierte im Übungsbetrieb zu betreuen haben.

Das Ehrenamt verdient deshalb, aufgewertet zu werden, damit – besonders auch für Jugendliche – die ehrenamtliche Tätigkeit im Sportverein auf Dauer eine interessante Aufgabe bleibt. Sportausschuss, Sportverwaltung und Stadtsportbund werden auch in diesem Jahr bestrebt sein, die Bedeutung des Ehrenamts durch besondere Aktionen öffentlich wirksam herauszustellen.

Auch in diesem Jahr können wir wieder vorbildliche Sportfunktionäre mit dem „Friedensreiter des Stadtsportbundes“ für ihre jahrzehntelangen Verdienste um den Sport in Münster auszeichnen. Diese Ehrung unterstreicht gleichzeitig auch die herausragende Bedeutung des Sports für unsere Gesellschaft, denn ein vergleichbares Niveau an ehrenamtlicher Tätigkeit sucht ihres Gleichen in anderen gesellschaftlichen Aufgabenfeldern.

Die Aufgabenfelder des organisierten Sports beziehen inzwischen alle gesellschaftlichen Gruppen mit ein – vom Behindertensport bis zum Sport der Älteren, vom Babyschwimmen bis zum Koronarsport, vom Sport mit Aussiedlern und ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit dem Ziel der Integration bis hin zur Bewegungsförderung für Kinder mit mangelnden Bewegungserfahrungen.

Dieses breite Spektrum kann der Sport nur dann ausfüllen, wenn  ihm seine Grundlagen erhalten bleiben: ausreichende, kostenfreie Sportstätten, subsidiäre Förderung durch Land und Kommune und öffentliche Anerkennung für seine in der Regel ehrenamtliche Arbeit. Die Vereine in Münster, entgegen der Tendenz im Land, wachsen weiter und entwickeln immer neue Angebotsformen für Bewegung, Spiel und Sport und sind nach wie vor für alle Altersgruppen interessant. Dies auch deshalb, weil kein anderer Anbieter an sieben Tagen in der Woche ein qualitativ hochwertiges Angebot zu so günstigen Preisen anbietet. Stand 2016 waren in unseren ca. 200 Sportvereinen rd. 91.500 Mitglieder registriert, wieder eine Rekordzahl! Hierfür danke ich den münsteraner Sportvereinen!

Bei der Meisterehrung der Stadt Münster werden in diesem Jahr 260 Sportler/innen geehrt, rekordverdächtig!

Besonders danken wir den Sponsoren des heutigen Abends, die sie alle im Programmheft wiederfinden und besonders unserem Hauptsponsor, der Sparkasse Münsterland Ost. Fast allen danken wir ausdrücklich für viele Jahre vertrauensvoller Zusammenarbeit! Ohne finanzielle Unterstützung durch Sponsoren ließe sich diese Veranstaltung nicht finanzieren und organisieren.

Allen unseren Gästen und Freunden wünschen wir einen stimmungsvollen Abend mit der großen Sportfamilie Münsters beim „Ball des Sports 2017“.

Für unsere Vereine und den Sport in Münster hoffen wir auf ein erfolgreiches Sportjahr 2017.