Grußwort 2015 2017-01-13T18:04:27+00:00

Grußwort zum Ball des Sports 2015

Am heutigen Abend begrüße ich Sie alle sehr herzlich!

Beim 45. „Ball des Sports“, verbunden mit der 49. Meisterehrung der Stadt Münster, trifft sich die große Sportfamilie Münsters in der Halle I des „MCC-Halle Münsterland“.
Wir wollen mit unseren Sportlern die Erfolge des vergangenen Jahres feiern und freuen uns auf einen unterhaltsamen Abend mit viel Tanz.

Der diesjährige Ball bietet Ihnen wieder ein attraktives und abwechselungsreiches Programm.

Die Show des Sports und der Ball des Sports sind für die Stadt Münster wichtige Veranstaltungen einer Image fördernden Öffentlichkeitsarbeit. Ausverkaufte Häuser belegen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Sport muss sich stärker denn je, über die  tägliche Vereinsarbeit hinaus, wirksam öffentlich darstellen, gerade auch vor dem Hintergrund schwieriger Etatdebatten. Der Sport findet hohe Anerkennung für all das, was insbesondere in den Sportvereinen, der mit Abstand größten Bürgerbewegung in unserer Stadt, ehrenamtlich geleistet wird. Aber wenn es dann „ums liebe Geld geht“ kommt es „selten zum Schwur“. Und die Sportförderung ist dann nach wie vor eine „Freiwillige Leistung“!

In unseren Sportvereinen „bewegen“ täglich, also auch am Wochenende, ehrenamtliche Mitarbeiter fast 89.000 münsteraner Bürger/innen. Für ihr vorbildliches Engagement bedanke ich mich bei unseren Sportvereinen und allen ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Stellvertretend werden heute wieder besonders verdiente Mitarbeiter aus unseren Sportvereinen mit der höchsten Auszeichnung des münsteraner Sports, der Sportehrenplakette ‚Friedensreiter‘ des Stadtsportbundes, ausgezeichnet. Fünf neue Träger der Sportehrenplakette repräsentieren rund 175 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Sport. Dafür gebührt Ihnen höchste Anerkennung und unser aller Dank.

Im Rahmen unseres Balls ehrt der Oberbürgermeister traditionell die erfolgreichen Leistungssportler unserer Stadt. Das breite Spektrum des Leistungssports in unserer Stadt spiegelt die Meisterehrung wider, ca. 120 Sportler/innen werden geehrt! Damit erfährt der Sport neben der Vereinsehrung eine weitere öffentliche Würdigung seiner Leistungen durch die Stadt Münster. Hierfür danken wir der Stadt Münster und Herrn Oberbürgermeister Markus Lewe!

Der Sport in Münster bleibt eine Wachstumsbranche, in der die Vereine mit ihren vielfältigen sozialen Aufgaben die entscheidende Rolle spielen. Die nächste Schallmauer, die 80.000er-Marke wurde im Jahr 2004 durchbrochen, ist mit knapp 90.000 Sportlerinnen und Sportlern 2014 fast erreicht worden, und dies in ca. 200 SSB-Mitgliedsvereinen. Dies entspricht einem Organisationsgrad von fast 30 Prozent bei steigender Bevölkerungsentwicklung!

Um diesen Vereinen geeignete Rahmenbedingungen zu bieten, gilt es, das Ehrenamt zu fördern, es auch für Jugendliche noch attraktiver zu gestalten und ausreichende und geeignete Sportstätten zur Verfügung zu stellen, in denen die qualitativ guten Angebote der Vereine zu akzeptablen und sozial verträglichen Bedingungen angeboten werden können.

Der SSB ist froh, dass dem Sport angekündigte weitere Kürzungen nach zähem Ringen für das Haushaltsjahr 2015 erspart bleiben. Die Sportförderung der Stadt Münster muss mindestens auf gleichem Niveau gehalten, aufgrund der positiven Entwicklung in den Sportvereinen eher erhöht werden. Dies wäre gut und wichtig, denn kommunale Sportförderung muss verlässlich bleiben und ist für die Bürgerinnen und Bürger und die Sportvereine in Münster unverzichtbar!

Der Stadtsportbund bedankt sich bei der Politik und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Besonders danke ich den Sponsoren unseres Balls! Eins steht fest: Ohne Sponsoren könnten wir diese Veranstaltung nicht so hochwertig durchführen.

Allen unseren Gästen und Freunden wünschen wir ein gutes Neues Jahr 2015 und einen fröhlichen Ballabend, an den sie sich immer gerne erinnern!

Jochen Temme
Vorsitzender