Grußwort 2014 2017-01-13T18:03:49+00:00

Grußwort zum Ball des Sports 2014

Am heutigen Abend begrüße ich Sie alle sehr herzlich!

Beim 44. „Ball des Sports“, zusammen mit der 48. Meisterehrung der Stadt Münster, trifft sich die große Sportfamilie Münsters im „Messe  und Congress Centrum Halle Münsterland“.

Wir freuen uns auf einen unterhaltsamen Festabend mit viel Tanz und wollen mit unseren Sportlern die Erfolge des vergangenen Jahres feiern.

Der Ball 2014 bietet Ihnen wieder ein attraktives und abwechslungsreiches Programm und die Möglichkeit, intensiv zu tanzen.

Stellvertretend werden heute wieder besonders verdiente Mitarbeiter aus unseren Sportvereinen mit der höchsten Auszeichnung des münsteraner Sports, der Sportehrenplakette ‚Friedensreiter’ des Stadtsportbundes, ausgezeichnet. Vier neue Träger der Sportehrenplakette repräsentieren 107 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Sport. Dafür gebührt Ihnen höchste Anerkennung und unser aller Dank.

Im Rahmen unseres Balls ehrt Oberbürgermeister Markus Lewe traditionell die erfolgreichen Leistungssportler unserer Stadt. Diese Sportler spiegeln das breite Spektrum des Leistungssports in unserer Stadt wider! Damit erfährt der Sport neben der Vereinsehrung eine weitere öffentliche Würdigung seiner Leistungen durch die Stadt Münster. Hierfür danken wir der Stadt Münster und Herrn Oberbürgermeister Lewe.

Der Sport in Münster bleibt eine Wachstumsbranche, in der die Vereine mit ihren vielfältigen sozialen Aufgaben als „Kitt der Gesellschaft“ die entscheidende Rolle spielen. Fast 87.000 Mitglieder in den münsteraner Sportvereinen weist die Statistik des LSB NRW im Jahr 2013 aus, Tendenz weiter steigend. Auch der 200. Mitgliedsverein des SSB ist in Sichtweite, alles positive Signale für den Sport in Münster!

Um den Sportvereinen geeignete Rahmenbedingungen zu bieten, gilt es, das Ehrenamt zu fördern, es auch für Jugendliche, aber auch Ältere, noch attraktiver zu gestalten und ausreichende und geeignete Sportstätten zur Verfügung zu stellen, in denen die qualitativ guten Angebote der Vereine zu akzeptablen und sozial verträglichen Bedingungen angeboten werden können. Für Ältere müssen künftig noch mehr wohnstandortnahe Bewegungsmöglichkeiten und Räume geschaffen werden! Auch dafür braucht Münster eine Sport- und Sportstättenentwicklungsplanung!

Die Stadt Münster bleibt zwar in vielen Bereichen verlässlicher Partner des Sports, aber wir bedauern, dass der Sport auch mit den Beschlüssen für die Haushaltsjahre 2014 ff. weiter „zur Ader gelassen wird“. Kommunale Sportförderung ist für die Bürgerinnen und Bürger und die Sportvereine in Münster unverzichtbar! Die Kommunen bleiben die mit Abstand größten „Förderer des Sports“! Allerdings sollte der Sport in der Zukunft seinen Aufgaben und Leistungen für unsere Stadtgesellschaft entsprechend wieder besser gefördert werden.

Die Show des Sports und der Ball des Sports sind in der Stadt Münster wichtige Veranstaltungen einer Image fördernden Öffentlichkeitsarbeit für den Sport. Gut  besuchte Veranstaltungen belegen, dass der Sport auch auf diesem Terrain erfolgreich ist.