Oberbürgermeister ehrt 19 Jubiläums-Vereine

“Der Sport hat in Münster eine herausragende Bedeutung”, sagt Oberbürgermeister Markus Lewe und setzte eine gute Tradition fort. Im Festsaal des Rathauses ehrte er jetzt 19 heimische Jubiläums-Vereine. Eine stattliche Zahl, die von Lewe für insgesamt 1225 Jahre Engagement ausgezeichnet wurde.

Entsprechend lobend fielen die Worte aus, die Lewe in seiner Begrüßungsrede an die vielen Aktiven nicht nur aus den Jubel-Vereinen richtete. Sport, so der Oberbürgermeister, “ist heute mehr als nur Bewegung”. Vielmehr werde in den Vereinen ein “erheblicher Beitrag geleistet, dass der Zusammenhalt in der Stadt gelingt”. Die “größte Bürgerinitiative der Stadt” sei ein toller Beweis dafür, dass Integration gut gelingen kann.

Doch stehen die Vereine im stetig wachsenden Münster aktuell vor großen Herausforderungen, wie Michael Schmitz, Vorsitzender des Stadtsportbundes Münster (SSB), in seiner Rede betonte. “Wie können wir immer mehr Mitglieder mit Trainern, Helfern und Sportmöglichkeiten versorgen?”, so Schmitz und dabei Ehrenamt, Integration, Gleichberechtigung und Teilhabe zu fördern. Als Dienstleister der Vereine möchte der SSB diese auf dem Weg in die Zukunft tatkräftig unterstützen, hat sich deshalb in Haupt- und Ehrenamt neu aufgestellt. In enger Zusammenarbeit der münsterischen Trias aus Politik, Verwaltung und Sport wurde in den vergangene Wochen zudem erfolgreich an einem soliden finanziellen Fundament gearbeitet. So wird die Stadt ab 2019 die Sportfördermittel deutlich anpassen, um der gestiegenen Bedeutung der Sportvereine und ihrer Mitglieder für die Stadtgesellschaft Rechnung zu tragen.

Damit scheint bereits ein Wunsch erfüllt, den Thomas Knob, Geschäftsführer der für das 150-jährige Bestehen geehrten Schützenbruderschaft St. Lamberti Mecklenbeck, in seinem Grußwort im Namen der Vereine formulierte. Er bat um mehr Unterstützung – sowohl finanzieller als auch ideeller Art – um so die Ehrenamtler zu entlasten, die wesentlichen Anteil an der erfolgreichen Vereinsarbeit haben.

Die Launigen Reden waren ein würdiger Rahmen für die Ehrungen. Oberbürgermeister Markus Lewe übergab Urkunden an die Vereinsvertreter, von Bürgermeisterin Karin Reismann gab´s zudem Blumen, von Michael Schmitz Karten für den Ball des Sports am 26. Januar. Und das Quintett “The Thieves” sorgte mit schwungvoll-jazzigen Versionen bekannter Songs für flotte musikalische Unterhaltung.

Geehrt wurden in diesem Jahr folgenden Vereine vom Oberbürgermeister: Schützenbruderschaft St. Lamberti Mecklenbeck (150 Jahre), SC Münster 08 (110), Tennisclub Preußen Münster(110),
DJK Grün Weiß Amelsbüren (90), Tischtennis-Club Münster von 1928 (90), Reit- und Fahrverein Albachten (70), Reit- und Fahrverein Münster-Sprakel (70), Segel-Club Münster (70), Ballspielverein Roxel (60), Eisenbahner Sportfischerverein Münster (60), Hiltruper Segel-Club (50), Angelsportverein Münster-Hiltrup (50), Aikikai Münster (50), Reit- und Fahrverein Handorf-Sudmühle (40), Jugoslawischer Klub Mladost Münster 1978 (40), Münsteraner Regattaverein (30), Verein für Gesundheitssport & Sporttherapie Münster (30), Laufsportfreunde Münster (30), Rugby Tourists Münster (25).

By |2018-11-26T13:07:11+00:0026.11.2018|Allgemein|