Inklusives Sportfest 29. Juni 2019


Sport-Campus am Horstmarer Landweg

„Gemeinsam stark in Münster – Das Inklusive Sportfest für die ganze Familie“ – unter diesem Motto findet am Samstag, 29. Juni, von 10 bis 15 Uhr eine große Veranstaltung auf dem Sport-Campus am Horstmarer Landweg statt. Auf Initiative der Staatskanzlei organisiert der Stadtsportbund Münster mit Unterstützung von Uni und Hochschulsport sowie zahlreichen münsterschen Vereinen, Verbänden und Institutionen ein abwechslungsreiches Programm.

Damit soll beim Inklusiven Sportfest für die ganze Familie ein vielfältiges Bild von den inklusiven Möglichkeiten in Münster gezeichnet werden. Rund 3000 Besucherinnen und Besucher werden dazu erwartet. Die können sich aktiv an einem abwechslungsreichen sportlichen und spielerischen Angebot beteiligen und sich über die vielfältigen inklusiven Möglichkeiten in der Stadt informieren. Zahlreiche engagierte Aktive brachten bei den ersten Vorbereitungstreffen viele Ideen ein.

Den Auftakt für das musikalische Rahmenprogramm bestreitet Funky e.V. Für inklusive Unterhaltung sorgt zudem DIE BAND von der Lebenshilfe im Kreis Steinfurt sowie der Gebärdenchor Sing a Sign aus Emsdetten. Und damit die Besucherinnen und Besucher den Überblick behalten, wird der bekannte Kabarettist und Moderator Thomas Philipzen durch den Tag führen.

Ein bunter Rahmen, bei dem das Sportland NRW Fallschirm-Team gleich zum Auftakt für mit einer Punktlandung auf dem Sportcampus für einen Hingucker vor vielen Aktiven, Besucherinnen und Besuchern sowie Prominenten sorgen wird.

Angebote und Teilnehmer

Mit Mitmachangeboten sind nach aktuellem Stand die Rollstuhlbasketballer des UBC Münster (Rollende Korbjäger – Autoscooter war gestern), SV Blau-Weiß Aasee Tischtennisabteilung (Tischtennis mit Roboter), Blau-Weiß Aasee Fußballabteilung (Fußballstationen), Helen-Keller-Schule  und UKM-Kinderklinik (chronischAKTIV mit Spaß im Schulsport, chronischAKTIV im Outdoor- und Erlebnissport), Die Residenz (Rollstuhltanz in der Halle und auf der Bühne), Gold-Kraemer-Stiftung (Erlebnisparcours der Extraklasse), Lebenshilfe Münster (“Fake-Sport” – Extremsport für Faule), Wasser+Freizeit (Tandem-Touren), Behinderten und Rehabilitationssportverband NRW (aktiv dabei Mobil, Soccer Ei, Rollstuhlparcours), Automobilclub Münster (Kart-Simulator),  Institut für Sportwissenschaft (Workshop zum inklusiven Unterricht), Schachclub (Schach in jeder Lebenslage), Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB/Beratungsangebote), Staatskanzlei NRW (Beratungsangebot), Segelclub Münster (Segelbootsimulator), Gehörlosensportverein Münster von 1967 e.V. (Gebärdensprachkurse alle 90 Minuten), DJK Sportfreunde Dülmen e.V. (Judovorführungen alle 90 Minuten im Kampfsport-Dojo), JIPA AG (Parcours mit Blindenbrille und Blindenstock) sowie die Alexianer (Fußball, Tennis). Sie werden auch für das Catering beim Inklusiven Sportfest sorgen.

Infoständewerden angeboten von: SV Blau-Weiß-Aasee e.V. (Fußballabteilung), Helen-Keller-Schule, UKM Kinderklinik, Die Residenz Münster e.V., Gold-Krämer-Stiftung, Lebenshilfe Münster e.V. (Freizeitbereich/Beratung über Teilhabeangebote), BRSNW e.V., Behindertensportverein Münster e.V., Staatskanzlei NRW, Segel-Club Münster, Automobil-Club Münster e.V. (Jugendgruppe), Verein für Mototherapie und Psychomotorische Entwicklungsförderung e.V., Behindertenbeauftragte der Stadt Münster, Kommission zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen (KIB), Schachklub Münster 1932 e.V., Gehörlosensportverein Münster von 1967 e.V., Lebenstraum Teilhabeberatung, Alexianer 360 Grad, Stadtsportbund Münster e.V.

Programm

10:00 Uhr        Begrüßung – Warm up mit Moderator Thomas Philipzen

10:15 Uhr         Landung des NRW Fallschirmteam auf dem Sportgelände

10:30 Uhr        Offizielle Eröffnung der Spiel- und Sportangebote, Warm up mit den Funkys

11:00 Uhr         Rolli-Tanz der Residenz auf der Bühne

12:00 Uhr        „DIE BAND“ aus Greven

13:00 Uhr        „Sing a Sign“ Gebärdenchor aus Emsdetten

13:30 Uhr        „DIE BAND“ aus Greven

14:30 Uhr        Siegerehrung des Inklusiven Fußball-Turniers

14:45 Uhr        „Sing a Sign“ Gebärdenchor aus Emsdetten

15:00 Uhr        Abschlussaktion auf der Bühne

Durch das Programm führt Thomas Philipzen
Gebärdendolmetscher sind vor Ort

Eine Einführung in die Gebärdensprache gibt´s um 11:00, 12:30 und
14:00 Uhr am Stand des Gehörlosensportverbandes

Judo-Vorführung mit Einführung in Wurftechniken zum Mitmachen
finden um 11:00, 12:30 und 14:00 Uhr im Kampfsport-Dojo statt

Rolli-Tanz zum Mitmachen gibt´s um 12:00, 13:00 und 14:00 Uhr am
Stand der Residenz Münster

Anreise

Auf reges Interesse stößt „Gemeinsam stark in Münster – Das inklusive Sportfest für die ganze Familie“ bereits im Vorfeld. Deshalb dürfte es am Samstag, 29. Juni, rund um den Sportcampus am Horstmarer Landweg eng werden.

Das Gelände ist aber gut mit dem Bus zu erreichen.
Die Linie 2 in Fahrtrichtung Alte Sternwarte hält regelmäßig an der Haltestelle Corrensstraße
Die Ringlinie 34 bedient die Haltestelle Apffelstaedtstraße
Die Linie 9 in Richtung von Humboldt-Straße hält an der Haltestelle Leonardo Campus. Dort macht aus die Linie R72 von und nach Altenberge Station.
Von allen Haltestellen ist es nur ein kurzer Fußweg bis zum Sportcampus.

Mit dem Fahrrad lässt sich das Gelände allen Himmelsrichtungen –  vom Horstmarer Landweg, Johann-Krane-Weg, Leonardo-Campus und Rudolf-Harbig-Weg – leicht erreichen.

Parkplätze für Autos stehen rund um den Sportcampus am Horstmarer Landweg, der Philippistraße sowie am Leonardo Campus zur Verfügung.

Zu erreichen ist das Gelände am einfachsten über
die Ringe, Apffelstaedtstraße und Corrensstraße oder über
Steinfurter Straße, Austermannstraße, Apffelstadtstraße und Corrensstraße.
Da die Zahl der Parkflächen direkt am Sportcampus gering ist, sollten sich Autofahrer auf einen kleinen Fußweg bis zum Gelände einstellen.

Workshop

Franziska Dünsing-Knoop vom Institut für Sportwissenschaft Veranstaltet von 12 bis 13 Uhr im Seminarraum Ho41 an der Ballsporthalle einen Workshop zum Thema „Inklusion im Sportverein“. Er richtet sich vor allen Dingen an Übungsleiterinnen und –leiter sowie Interessierte aus den Sportvereinen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Ansprechpartnerin

Kathrin Dette
Fachkraft Integration durch Sport (IdS)
kathrin.dette@stadtsportbund-ms.de