Für die Fitness: Sportabzeichen-Saison 2017 ist eröffnet

Startschuss am 2. Mai mit Bürgermeisterin Karin Reismann

Raus in den Regen trauten sich Verantwortliche und Funktionäre für den Startschuss. Am 2. Mai 2017 wurde die münsterische Sportabzeichen-Saison auf der Laufbahn der Sentruper Höhe eröffnet. Ab sofort stehen hier und auf acht weiteren Anlagen die Stützpunktleiterinnen und -leiter parat, um Sportabzeichen-Bewerbern bei der leichtathletischen Normerfüllung zu helfen.

Ein ganzer Stab ermöglicht den Erwerb des Fitnessordens. Der Stadtsportbund Münster (SSB) und das Sportamt stehen Hand in Hand dafür gerade. Der SSB-Vorsitzende Jochen Temme freute sich am Tag X auch über das Engagement des 83.000 Mitglieder starken Westdeutschen Betriebssportverbandes, dessen münsterischer Präsident Wolfgang Busse vor Ort war, weil er die Aktion „Betriebe machen das Deutsche Sportabzeichen“ vorantreibt. Temmes Dank vorab galt besonders denjenigen, die nun in den Stadtteilen den Sport ermöglichen. „Unsere Stützpunktleiter sorgen für den zuverlässigen Betrieb, ohne sie geht das alles nicht.“

Münsters Bürgermeisterin Karin Reismann, die Jahr für Jahr das Abzeichen erwirbt, lief trotz des Regens die ersten Meter symbolisch, nachdem sie Grüße des OB und der Verwaltung überbracht hatte. 2016 wurden in Münster 4043 Sportabzeichen erworben, mit 3454 lagen Schülerinnen und Schüler einmal mehr ganz vorne. „Wir freuen uns darüber, wieder eine Einladung für die Siegerehrung auf Landesebene erhalten zu haben“, wird Temme am 12. Mai mit einer Delegation in Essen zugegen sein – nur die sechs Erstplatzierten werden dabei sein. Welchen Rang Münster genau belegte in der Jahreswertung, ist noch nicht heraus. 2015 war es Platz vier, im Jahr davor gab es sogar NRW-Bronze.

Von jetzt an bis zum Ende der Sommerzeit stehen Stützpunktleiter- und leiterinnen auf diesen Anlagen bei den „Treffpunkten Leichtathletik“ parat:

  • Sportpark Sentruper Höhe (mittwochs 17 bis 19 Uhr)
  • Sportanlage Roxel (1. und 3. Donnerstag im Monat, 17 bis 19 Uhr)
  • Sportanlage Nienberge (1. und 3. Dienstag im Monat, 17.30 bis 19 Uhr)
  • Sportanlage Handorf (nach Vereinbarung)
  • Sportanlage Wolbeck (freitags 17 bis 19 Uhr)
  • Sportanlage Hiltrup-Süd (montags 18 bis 20 Uhr)
  • Sportanlage SV Mauritz (2. und 4. Montag im Monat, 18 bis 19.30 Uhr)
  • Sportanlage Münster 08 (donnerstags 17 bis 18.30 Uhr)
  • Sportanlage ESV Münster (dienstags 18 bis 19.30 Uhr)
Von | 2017-05-19T14:07:24+00:00 03.05.2017|Sportabzeichen|