Kampagne pro Ehrenamt 2017-01-05T10:21:01+00:00

Kampagne pro Ehrenamt

Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen
Zentrales Handlungsfeld für die Sportvereine

Der Beitrag der Sportvereine zum Ehrenamt stellt ein zentrales und angebotsübergreifendes Gemeinwohlmoment dar. Dies gilt sowohl  für die Vorstandsebene der Sportvereine als auch für die Ausführungsebene. Die Ausführungsebene fasst in den Sportvereinen die Funktionen unterhalb des Vorstandes zusammen. Diese Funktionen sind auf Dauer ausgelegt, weisen mehr als einen geringfügigen Umfang auf und sind für die Gewährleistung der Vereinsangebote und des Wettkampfbetriebs von hoher Bedeutung. Hierzu zählen insbesondere Trainer und Übungsleiter sowie Schieds- und Wettkampfrichter und Obleute.

In Deutschland engagieren sich, und das zu immer noch rund 90 Prozent ehrenamtlich, etwa 1,7 Millionen Menschen in ehrenamtlichen Positionen im Sport. Nach Schätzungen des SSB engagieren sich in Münster im Verbandsgebiet des SSB rund 6.000 Menschen in den gut 200 SSB-Mitgliedsvereinen für ihre 92.000 Mitglieder.

Trotz der stabilen Gesamtzahl der Engagierten in ehrenamtlichen Positionen ist der Bereich der Bindung und Gewinnung von Ehrenamtlichen nach wie vor ein zentrales Handlungsfeld für die Sportvereine. Hierbei spielt der persönliche Kontakt oft eine zentrale Rolle. Oft organisieren die Sportvereine gesellige Veranstaltungen für „Ehrenamtler“, Gemeinschaftsabende und Feiern und Ehrungen, um das „Wir-Gefühl“  im Sportverein zu steigern.

Der Landessportbund NRW und der Stadtsportbund Münster sind seit langem bemüht, „Ehrenamtlern“ im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe Qualifizierungsangebote zu machen, um ihnen die Angst vor neuen Aufgaben zu nehmen und sie fit zu machen in vielen Bereichen. Der LSB NRW bietet mit VIBSS ein umfangreiches Informationssystem für „Ehrenamtler“ und Sportvereine an und auch der SSB Münster bietet ‚Vereinsberatung‘ an , seit dem letzten Jahr auch im Verbund mit dem Fußballkreis 24 Münster.

Zudem sorgt der SSB im Rahmen seiner Möglichkeiten auch mit dafür, dass die Sportvereine Rahmenbedingungen hinsichtlich Sportstätten und Vereinsanlagen in Münster vorfinden, die angemessen sind und reibungslosen Sportbetrieb unter akzeptablen Bedingungen ermöglichen. Auch die Sportverwaltung hilft unterstützend mit im Rahmen der Anerkennung des Ehrenamtes durch Einladungen von ‚Ehrenamtlern‘  zu Veranstaltungen und berät in Zuschussfragen und vielem mehr. Außerdem feiert die Stadt Münster jährlich die ‚Jubiläums-Sportvereine‘.

Der SSB ehrt ‚Verdiente Ehrenamtliche im Sport in Münster‘ mit der ‚Friedensreiter-Plakette‘ beim Ball des Sports, und die SSB-Sportjugend ehrt ‚Jugendliche im Ehrenamt‘ im Rahmen der Show des Sports.

Auch wenn sich die Rahmenbedingungen in Zeiten wirtschaftlicher Probleme der Stadt Münster seit einigen Jahren nicht gerade verbessern und auch das Ehrenamt durchaus problematisiert wird, bleibt das Ehrenamt, zunehmend mit hauptberuflicher Unterstützung, die Basis der Sportvereinsarbeit.

Der Sport braucht öffentliche Anerkennung über „Sonntagsreden“ hinaus und eine Sicherung der finanziellen Rahmenbedingungen für die Sportvereine auf Dauer!