Ehrenplakette des SSB 2017-01-29T12:42:25+00:00

Ehrenplakette des SSB

Der Stadtsportbund Münster ehrt im Rahmen seines Ball des Sports 2017 fünf verdiente Mitarbeiter des Sports, die alle seit langen Jahren ehrenamtlich in ihren Vereinen tätig sind.

Verleihung der Ehrenplakette beim Ball des Sports 2017
Verleihung der Ehrenplakette beim Ball des Sports 2017
v.l.n.r.: Gerd Franz, August Hollmann, Prof. Günter Wellmann (SSB), Mechthild Sprock, Dieter Raestrup, Oberbürgermeister Markus Lewe, Patrick Hasenkamp (AWM), Dr. Hans-Georg Geißdörfer

Sie erhalten mit der Sportehrenplakette die höchste Auszeichnung, die der Sport in Münster für ehrenamtlich tätige Mitarbeiter zu vergeben hat und sind alle bereits von ihren Vereinen und Fachverbänden geehrt worden.

Alle zusammen weisen viele Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für den Sport in unserer Stadt auf.

Gerd Franz – Schwimmvereinigung Münster von 1891 e. V.

Der heute 74-jährige Rentner ist seit mehr 30 Jahren bis heute als Leiter Controlling und Schatzmeister für den Verein tätig. Er ist ein Mann der Ruhe, des Ausgleichs und handelt stets besonnen und nachhaltig. Er drängt sich nie in den Vordergrund und hat stets den Überblick und kümmert sich um das Wesentliche.

Summa summarum ein „Glücksfall für die SV ’91 und ein angenehmer Mensch, der gerne Verantwortung übernimmt und im Team mitwirkt ohne sich profilieren zu wollen“.

Dr. Hans-Georg Geißdörfer – Turngemeinde Münster e.V.

Der heute 76-jährige ehemalige Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Sanitär-Heizung-Klima NRW war von 1990 bis 1997 Präsident der Turngemeinde Münster.

Nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand hat er die Geschicke der TGM weiterhin mit Rat und Tat gefördert. Von 2004 bis 2005 agierte er als Sprecher des Beirates der TGM und seit 2005 gehörte er dem Vorstand wieder als ‚Primus inter pares‘ an und war für die Koordinierung der Vorstandsarbeit und die Repräsentation des Vereins nach Außen zuständig.. Bis heute bekleidet er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden. Er setzt sich bis heute für die Belange der TGM ein und tut dies mit hohem zeitlichem Aufwand. Dr. Hans-Georg Geißdörfer, ein Leben für die Turngemeinde.

Aktuell ist er auch noch in der Sportpolitik unterwegs, und zwar als Mitglied des Sportausschusses der Stadt Münster.

August Hollmann – SV Concordia Albachten e.V.

Einige Tage nach der Vereinsgründung im Jahr 1955 trat der heute 80-Jährige dem Verein bei. Allen ist er insbesondere als engagierter und zuverlässiger Platzwart bekannt. Diese Tätigkeit führte er 15 Jahre bis heute aus. Er war dann auch 1. ( 2008 bis 2014 ) und 2. Vorsitzender ( 1974 bis 1987 ) des Vereins und kann insgesamt auf 34 Jahre ehrenamtliche Arbeit in „seinem SV“ zurückblicken.

Er wurde zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt, „ein großer Mann des Albachtener Sports“ und erhielt die Goldene Vereinsnadel.

Für seinen unermüdlichen und außergewöhnlichen Einsatz für den Sport in Albachten erhält er heute die SSB-Friedensreiterplakette.

Dieter Raestrup – Laufsportfreunde Münster e.V.

Der 75-Jährige gehört zu den Mitbegründern des Vereins. Fast zwei Jahrzehnte agierte er als Laufbetreuer in Anfängergruppen. Seit 1993 gehört Dieter Raestrup ohne Unterbrechung dem Geschäftsführenden Vorstand des Vereins als Schatzmeister an, der mit seinen rd. 700 Mitgliedern zu den größten Laufvereinen in Deutschland gehört. Bei allen Laufveranstaltungen des Vereins organisiert er den Bereich der Nachmeldungen.

Seit 28 Jahren steht er dem Verein mit großer Zuverlässigkeit und nie nachlassendem Engagement zur Verfügung. Für sein Mitwirken erhielt er die höchsten Auszeichnungen seines Vereins.

Dieter Raestrup ist ein Mensch, der gerne im Interesse der Sache arbeitet, ohne dafür belohnt werden zu müssen. Deshalb hat er sich die heutige Ehrung wahrlich „verdient“.

Mechthild Sprock – Radsportfreunde Münster e.V. und SSB Münster e.V.

Die 73-Jährige war früher Basketballerin und lange Trainerin der Damenmannschaft des damaligen USC Münster bis in die höchsten Spielklassen. Als Lehrerin mit Fakultas Sport hat Sie bis zu Ihrer Pensionierung die Basketball-Wettbewerbe der Schulen mit koordiniert.

Von 2009 bis 2014 war Sie stellvertretende Vorsitzende der Radsportfreunde Münster.

25 Jahre gehörte sie dem Vorstand des Stadtsportbundes Münster in unterschiedlichen Funktionen an, lange Jahre als stellvertretende Vorsitzende.  Ihr war es immer lieb, im Hintergrund zu arbeiten und nicht im Rampenlicht zu stehen.

Sie hat sich um den Sport in unserer Stadt sehr verdient gemacht hat.